VPN für Linux


Von Roman (romanf auf trash.net)


Client Modus für Linux

Für mein OpenSuse war das Einrichten des trash.net VPN sehr einfach:

  1. Mittels Packetmanager (bei OpenSuse: yast) das Packet "OpenVPN" installieren
  2. Das entsprechende Config-File aus den Self-Service runterladen
  3. Als root den Befehl
    openvpn --config trashnet_VPN_xxx.ovpn
    ausführen (natürlich den korrekten Filenamen verwenden)

Etwas Vorsicht ist bzgl. IPv4 und IPv6 angebracht: Wenn auf dem Linux beide Protokolle aktiv sind, dann muss man schauen, dass auch beide durch das VPN geleitet werden. Die Config-Files haben das per Default aktiviert, aber besser verifizieren als blind zu vertrauen...

Weitere Anleitungen

Andere Linux Packete gibt's auch auf der OpenVPN-Page→VPN Software Packages.